SPD: Wenn ein (Partei-)Grande nur noch ‘Kalter Kaffee’ ist

Aus gegebenem Anlass steht SPD in der Überschrift. Gerne können sich jedoch alle Parteien, Unternehmen, Politiker und Manager angesprochen fühlen. Ihr entscheidet selbst, was Ihr draus macht.

Dies jedenfalls sind beispielhafte Worte meiner Wirtschaftswoche-Kolumne Berühmte letzte Worte: Ältere sollten stolz aufs Alter sein, heute vor 4 Jahren:

“Die alten Herrschaften hatten Lebenserfahrung und etwas zu sagen. Sie hatten aufmerksam gelebt, aus ihren Fehlern und Erfolgen gelernt, kannten die Antworten auf die wesentlichen Fragen des Lebens. Aus ihren Reihen kamen nicht nur die erfolgreichsten Unternehmer, Verleger, Ärzte, Politiker, sie standen auch sonst mitten im Leben. …

Wären wir selbstbewusste, zu recht stolze ‘Seniors’ (und natürlich ‘Juniors’), würden wir … uns nicht länger von Politik und Industrie, mit Verlaub, verar*** lassen wollen. …

Wir wären weise – und würden die Weisesten, nicht die Lautesten, an die Spitzen unserer Aufsichtsräte, Vorstände, Universitäten und Ministerien wählen. …

Wir wären weise und würden wählen, und nicht kuschen. Wir würden aufstehen, und nicht im Lehnstuhl sitzen bleiben. Wir würden aufschreien, und nicht schweigen – bei all der Ungerechtigkeit und Dummheit in der Welt. Wir würden handeln, und nicht längst aufgegeben haben.

Wir würden neugierig im Kopfe bleiben, alert und achtsam, weil unser Leben noch einen Sinn hätte. Den nämlich, unserem Leben endlich wieder einen Sinn zu geben.”

|

| In diesem Sinne: Get well soon!

| Why would anybody Miss You?
| Be a Spark! Cha[lle]nge the Game! Leave a Mark!

[Via facebook, twitter, Linked In kommentieren, liken, sharen!]
[Blog-Updates via eMail abonnieren!]

[Meine alten @Wiwo-Kolumnen lesen.]
[@krebsuzette bei twitter folgen.]